Freitag, 24. April 2015

Zugriff auf Blogger.com mit Livewriter und anderen Apps

Gerade hatte ich Probleme mit dem Windows Livewriter in meinen bei Blogger.com gehosteten Blog zu “veröffentlichen”.

Möchte man weiterhin mit solchen Werkzeugen auf seinen Account zugreifen muss man die Berechtigung “Zugriff für weniger sichere Apps” entsprechend im google Account ändern:

image

Faxen mit der fritzbox

Zwar schreiben wir das Jahr 2015, jedoch scheint das Fax noch nicht gänzlich ausgestorben zu sein und so kam ich jüngst in die Verlegenheit ein Fax zu senden. Zunächst wollte ich das Fax online per Sipgate versenden, habe mich dann aber erinnert, dass meine fritzbox ebenfalls faxen kann.

Wie man die fritzbox entsprechend einrichtet, ist beim Hersteller AVM zu erfahren.

Dank passender Vorlagen ist so Old-School-Fax schnell in Word vorbereitet.

Da die fritzbox Bilddateien als fax senden kann (die Bilder werden beim Senden auf eine A4 Seite skaliert), stellte sich mir die Frage:

Wie komme ich an ein Bild der Word-Datei ohne einen Screenshot machen zu müssen?

Die Lösung:

In Word 2010 unter Datei / Drucken als Drucker das “Fax” auswählen und Drucken:

image

Den nächsten Dialog dann durch Druck auf “Abbrechen” schließen:

image

und den nächsten Dialog mit “Ok” bestätigen:

image

Im nächsten Dialog ist ein Fax vorbereitet. Dieses benötigt man zwar nicht, jedoch ist ein Bild (.tif) angehängt, welches den Inhalt der Worddatei zeigt:

image

Diese Datei kann per Drag&Drop gespeichert und dann mit einem weiteren Programm (beispielsweise paint) in ein durch die fritzbox unterstütztes Format (jpg, png) konvertiert werden.

Anzumerken ist noch, das die fritzbox das Bild als Seite zwei sendet und selbst ein Deckblatt hinzufügt. auch Mehrseitige Faxe funktionieren, wenn man weitere Bilder im entsprechenden fritzbox-Dialog hinzufügt.

Montag, 15. September 2014

Android vor Verkauf sicher Löschen

Bevor ich mein Telefon verkaufe, möchte ich relativ sichergehen, dass Daten nicht in unbefugte Hände gelangen. Bei neueren Android Versionen gibt es die Möglichkeit das Gerät unter Einstellungen, Sicherheit, Verschlüsselung zu verschlüsseln. Macht man dieses gefolgt von Einstellungen, Sichern & zurücksetzen, Auf Werkszustand zurücksetzen so ist man bereits relativ sicher.

Bei einer älteren Android Versionen, die diese Funktionalitäten nicht unterstützt, auf der ich jedoch Root-Rechte besaß, bin ich wie folgt vorgegangen:

  • Android Terminal Emulator installieren
  • Alle Bilder und Daten die nicht mehr vorhanden sein sollen mit einem Dateimanager Löschen. Dieses Löschen kann meist Rückgängig gemacht werden.
  • Das Terminal starten und su eingeben und bei einer Nachfrage Root-Rechte gewähren
  • Mit Hilfe von dd den gesamten freien Speicherplatz auf den Partitionen Überschreiben, ggf. zeigt das Handy Speicherplatzwarnungen an, daher Lösche ich die erstellten Dateien:
    • dd if=/dev/zero of=/data/zerofile; dd if=/dev/zero of=/cache/zerofile; sync; rm /data/zerofile /cache/zerofile; sync
    • soll der freie Speicherplatz der SD-Karte auch überschrieben werden funktionierte das bei mir mit Hilfe der Zeile: dd if=/dev/zero of=/sd-ext/zerofile; dd if=/dev/zero of=/sdcard/zerofile;  sync; rm /sdcard/zerofile /sd-ext/zerofile; sync
  • Das Telefon auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Samstag, 19. Juli 2014

Multimedia Tasten nachrüsten

Seit kurzem nutze ich die Tastatur Cherry MX-Board 3.0 und bin eigentlich sehr zufrieden. Ich vermisse lediglich die Multimedia-Tasten um Lieder “Vor” und “Zurück” zu schalten und “Start/Pause”, “Stopp” auch auszuführen ohne die aktuelle Anwendung zu verlassen.

Die Funktionen war beim meinem alten Cherry Keyboard auf den Tasten F5 bis F8 und konnten mit einer speziellen “keyman”-Taste aktiviert werden. Da diese Taste und Funktionalität auf dem Cherry MX-Board fehlt, habe ich kurzerhand ein paar Fundstücke kombiniert und relativ zügig diese fehlende Funktion nachgerüstet: Durch drücken von Strg und F5 kann ich nun einen laufenden Song global pausieren oder starten.

Die Applikation, eine Readme und der Quellcode liegen in meinem Bitbucket-Repository.

Montag, 14. April 2014

Windows 8 meldet: Keine Sicherungsgeräte, unzulässige Funktion 0x80070001

Bevor das aktuelle Windows 8.1 Update 1 installiert wird, wird empfohlen eine Komplettsicherung des Windows zu erstellen.

Die Funktion Systemabbild erstellen erreicht man hierzu über die Systemsteuerung:
Systemsteuerung\System und Sicherheit\Dateiversionsverlauf und dort dann Systemabbildsicherung.

Startet man diese Option, beginnt Windows nach geeigneten Geräten für die Sicherung zu suchen. Leider erschien bei meinen ersten Versuchen eine Fehlermeldung, die meldete "keine sicherungsgeräte" und "unzulässige funktion" mit dem Fehlercode 0x80070001.

Die Lösung war in meinem Fall relativ einfach:
Zum Startzeitpunkt waren noch durch TrueCrypt verschlüsselte Container als Laufwerk gemountet. Nachdem ich diese ge-unmounted hatte, konnte die Systemabbildsicherung erfolgreich ein externes Laufwerk finden und ein Sicherungsimage erstellen.

Sonntag, 27. Oktober 2013

Zugriff auf IMAP Server überprüfen

Nachdem der Abruf meiner Emails per IMAP nicht mehr funktionierte und Outlook keine Fehlermeldung zu entlocken war, habe ich versucht, die Mails per Telnet abzurufen. Dieses brachte dann eine Fehlermeldung, die ich an den Support weiterleiten konnte. Die Fehlerhafte Konfiguration des Email Servers wurde dann behoben.

Um den Microsoft Telnet Client unter Windows 8 zu installieren geht man wie folgt vor:

Windows-Taste + X dann a (öffnet eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten)
OptionalFeatures (öffnet das Fenster "Windows-Features")
Telnet-Client auswählen und mit Ok bestätigen

Alternativ ist PuTTy zu empfehlen.

Nun öffnet man eine neue Eingabeaufforderung und kann sich mit dem Mailserver verbinden:

Windows-Taste + X dann i (öffnet eine Eingabeaufforderung)
telnet [Server-IP oder Hostname] [Server Port, meist 143]
01 LOGIN [Login] [Passwort]
02 LIST "" *
03 SELECT [Ordner]

Nun wird der Inhalt des ausgewählten IMAP-Folders angezeigt. In meinem Fall haben diese Aufrufe bereits zu einer Fehlermeldung des Servers geführt, welche darauf hinwiesen, dass der genutzte Email-Speicherplatz fehlerhaft war.

Samstag, 6. April 2013

Webseiten speichern

Gerade wollte ich ein Backup meines Blogs erstellen. Dazu wollte ich nicht alle Daten auf dem Server kopieren, sondern lediglich die Daten, die auch aus dem Blog heraus verlinkt werden.

Nach einiger Suche habe ich mir folgende Programme angeschaut und nenne sie hier, damit ich beim nächsten mal nicht mehr suchen muss und vielleicht hilft es ja auch anderen weiter:

  • httpripper ist ein in python implementierter Proxy, der die besuchten Seiten einfach mitschneidet
  • Backstreet ist eine einfach zu bedienende Shareware Lösung
  • httrack ist ein in c/c++ implementierter Webseiten-Downloader der über die Kommandozeile oder eine nicht gerade hübsche, aber funktionale Oberfläche gesteuert werden kann

Ich habe schließlich httrack genommen und nach einiger Eingewöhnung nun eine semi-automatische Spiegelung meiner Webseite erstellt.