Sonntag, 17. Januar 2010

HTPC im Eigenbau

Nach langer Recherche habe ich nun endlich meinen Home Theater Personal Computer (HTPC) zusammenstellen können. Begonnen habe ich damit bereits im letzten Jahr. Er besteht nun aus folgenden Komponenten, wobei einige zum Kaufzeitpunkt wirkliche Schnäppchen waren, heute jedoch bereits teilweise günstiger zu haben sind:

Komponente Verbaut Preis zum Kaufzeitpunkt

Mainboard:

Zotac ION ITX A Series 155 €
Speicher: G.Skill 2048MB Kit PC2-6400 DDR2-800 CL4 PK 30 €
Festplatte: Samsung EcoGreen F2 1,5TB (HD154UI) 95 €
Bluray Laufwerk: LG GGC-H20L 77 €
HDIM Kabel Digitus HDMI Kabel 10 €
Peripherie: Noname Funktastatur und -Maus 30 €
Gehäuse: MS-Tech LC-02 slimline 43 €
    gesamt: 440 €

Die Komponenten “Grafik- und Soundkarte” sowie das Netzteil sind bereits Bestandteil des Zotac ION. Weiterführende Informationen zum Zotac ION sind auf der Herstellerseite und in diesem Forum zu finden.

Das verbaute Bluray Laufwerk beherrscht neben der Wiedergabe von Bluraydiscs auch die Wiedergabe der leider dem Formatkrieg zum Opfer gefallenen HD-DVD. Das leise Laufwerk zu diesem Preis war für mich ein Glücksfall - heute ist es leider nur schwierig zu bekommen. Im Lieferumfang war neben dem Laufwerk Cyberlink’s PowerDVD 7 Ultra, welches passender weise DVD-, HD-DVD- und Bluray-Scheiben abspielen kann. Ein ähnliches Laufwerk ohne HD-DVD Fähigkeiten ist das LG CH08LS10.

Das Gehäuse war, genauso wie die Funktastatur, lediglich die “zweitbeste” Lösung. Eigentlich sollte der HTPC durch eine programmierbare Fernbedienung ansprechbar sein – dieses Ziel bleibt mir vorerst verwehrt, auch wenn ich die passenden Komponenten bereits gefunden habe. Da ich beim BlurayLaufwerk aus Budgetgründen zu einem 5,25” Laufwerk greifen musste, kam für mich nur ein solides Gehäuse in Frage, welches einen externen und mindestens einen internen 5,25”-Schacht vorweisen kann. Meine Wahl fiel auf MS-TECH MC-1200 welches zwar über eine Fernbedienung verfügen sollte jedoch zum Zeitpunkt des Einkaufs nicht lieferbar war. An dessen Stelle rückt nun das oben genannte MS-TECH LC02.

In einem nächsten Blogpost werde ich über Betriebssystem, Codes, Player und damit verbundene Fallstricke berichten.

Kommentare:

zoidbeck hat gesagt…

Hi Tobsen,
kaum angefragt schon gepostet. Danke.
Wird mit meinem HTPC wohl noch ein wenig dauern aber das Zotac Board hat mich überzeugt, auch wegen dem optischen Audio-Ausgang und passiv ist eh immer besser.
In punkto Gehäuse würd ich auch eins mit Fernbedienung bevorzugen, zur Zeit das Nox Extreme live 2, da das auch noch ein Panel zur Anzeige des Tracks hat, wobei das auch (noch?) nicht lieferbar zu sein scheint.
Halt dich auf dem laufenden.

Anonym hat gesagt…

Habe mich jetzt aktuell mit dem Thema nochmal beschäftigt und habe einen Anbieter gefunden der lautlose Lösungen anbietet. Also komplett Lüfterlos.

Vielleicht hilft euch das ja auch weiter: www.Celux.de

Marc hat gesagt…

Krass, es gibt 3,5" BluRay-Laufwerke?

tobsen hat gesagt…

Ohmann, blöder Fehler :-/ 5,25" wäre richtig gewesen. Korrigiere ich sofort! Danke Marc ;-)